Was sind freie Radikale?

freie radikaleDie freien Radikalen stellen die allergemeinste Form von Antibiotika, sie sind ein unverzichtbarer Kampfstoff unseres Körpers gegen Eindringlinge wie Viren oder Bakterien. Nicht die eigenen sondern die von außen eindringenden überschüssigen Radikalen lassen das Problem aufkommen, daß sie als sogenannte Elektronenräuber unsere eigenen Zellen attakieren.

Da wir  u.a. durch Umweltverschmutzung und verstärkte Sonneneinstrahlung vermehrt freie Radikale über den Sauerstoff aufnehmen, können diese vorzeitige Alterungserscheinungen wie fahle Haare, Altersflecken oder Faltenbildung bewirken.

Im basischen Aktivwasser ist das gelöste Wasserstoffgas dH2 als extrastarkes Antioxidans enthalten, wodurch die überschüssigen freien Radikalen neutralisiert werden. 

Molekularer Wasserstoff dH2 ist ein sehr junges und vielversprechendes Thema in der Schulmedizin. Es wirkt antioxidativ auf oxidativen Stress und freie Sauerstoffradikale und unterstützt gleichzeitig die Energieerzeugung in den Mitochondrien. Der gelöste Wasserstoff ist zu 100% bioverfügbar und hat keinerlei Nebenwirkungen. 

 

→ Weiter zu INFO 3 von 5: Sichere Wasserqualität    

← Zurück zu INFO 1 von 5: Wie messe ich meinen pH-Wert?